Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die AGB werden mit der Anmeldung und mit jeder Teilnahme am Unterricht akzeptiert.

 

  1. Anmeldung und Leistung

    Die Anmeldung ist verbindlich mit Eingang des Anmeldeformulars und Überweisung der Kursgebühr. Gegenstand der Leistung ist die Durchführung von Yoga- und anderen Kursangeboten, wie sie aus den jeweiligen Kursbeschreibungen hervorgehen.

  2. Personenbezogene Daten

    Die Kursteilnehmer werden darauf hingewiesen, dass gem. § 33 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) personenbezogene Daten zu internen Bearbeitungszwecken elektronisch gespeichert werden.Die Daten werden ausschließlich für interne Zwecke genutzt. Die Bestimmungen des BDSG werden dabei eingehalten. Die Teilnehmer erklären sich in diesem Umfang mit der Bearbeitung und Nutzung ihrer personenbezogenen Daten einverstanden.

  3. Teilnahmegebühren und Gültigkeit

    Die Teilnahmegebühren für Kurse sind im Voraus für die gesamte Laufzeit bis spätestens dem ersten Kurstag zu zahlen. 20'er Karten, 10'er Karten und 5'er Karten sind für die gesamte Laufzeit bis spätestens zur ersten Yogastunde zu zahlen. Bei Abbruch erfolgt keine Rückerstattung des Restbetrages.Eine Verlängerung der Gültigkeitsdauer wegen Urlaub oder Krankheit des Teilnehmers ist in der Regel nicht möglich. Bei längerer, schwerer Krankheit wird bei vorliegendem Attest nach gemeinsamer Absprache entschieden.

  4. Krankheit oder Schwangerschaft

    Der Teilnehmer versichert, dass er/sie sich in einem guten gesundheitlichen Zustand befindet und in der jüngeren Vergangenheit ein Arzt keine gegenteiligen Feststellungen getroffen hat. Der Teilnehmer wird die Yogalehrerin nicht verantwortlich machen für gesundheitliche Schäden, die der Teilnehmer anlässlich einer von den Anweisungen der Yogalehrerin abweichenden Ausführung von Übungen erlitten hat. Sollte der Teilnehmer bei Ausführungen der Übungen körperliche Beeinträchtigungen erleiden und/oder Unwohlsein verspüren, wird der Teilnehmer die Übung sogleich abbrechen und die Yogalehrerin informieren. Eine Fortsetzung der Übung würde auf das eigene Risiko des Teilnehmers erfolgen. Dem Teilnehmer ist bekannt, dass er/sie unter Einfluss von Alkohol, Medikamenten und/oder Drogen am Unterricht nicht teilnehmen darf. Bitte informieren Sie uns über eine anstehende Schwangerschaft, um Ihnen eine individuelle Betreuung zu gewährleisten.

  5. Kursorganisation

    Im Fall von Krankheit oder anderweitiger Verhinderung der Yogalehrerin bemüht sich die yogapraxis köln eine Vertretung zu organisieren. Sollte dies nicht gelingen, so kann eine Yogastunde oder auch jedes andere Angebot ausfallen. Die versäumten Stunden können nach Absprache nachgeholt werden.

  6. Urlaub und Renovierungsarbeiten

    Die Schließung der Yogapraxis Köln im Falle von Erkrankung, Urlaub oder Renovierungsarbeiten sowie Sonderöffnungszeiten während gesetzlicher Feiertage werden per Aushang und auf der Website angekündigt und berechtigen die Teilnehmer nicht zu einer Kürzung oder Rückforderung von Beträgen.

  7. Haftungsausschluss

    Der Kursteilnehmer erklärt, dass er/sie in der Lage ist eigenverantwortlich am Kurs teilzunehmen. Das Studio haftet für Vermögensschäden nur im Fall grober Fahrlässigkeit oder bei Vorsatz. Soweit keine fahrlässige Pflichtverletzung des Kursleiters vorliegt, haftet die yogapraxis köln auch für sonstige Schäden nicht. Der Yogaunterricht ersetzt keine Therapie oder Behandlung, sondern kann diese nur ergänzen.

  8. Nutzung der Räume/Studioangebot

    Die Nutzung der Räumlichkeiten und Angebote des Studios erfolgen für Teilnehmer auf eigene Gefahr, yogapraxis köln übernimmt keine Haftung für die von Teilnehmern mitgebrachten Gegenstände.

  9. Schlussbestimmung/Nebenabrede/Gerichtsstand

    Änderungen und Ergänzungen dieser AGB, der Preise und sämtlicher Angebotsverträge sind jederzeit möglich und bedürfen, einschließlich der Änderung dieser Klausel, der Schriftform. Die aktuelle AGB und Preise hängen in der yogapraxis köln aus. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen aller Angebotsverträge oder dieser AGB unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Mündliche Nebenabreden werden nicht getroffen.

  10. Allgemeine Hinweise

    Yogamatten, Decken, Kissen, Gurte, Klötze stehen in der yogapraxis köln zur Verfügung. Es können gerne auch eigene Yogamatten mitgebracht werden. Es wird empfohlen, zwei Stunden vor Kursbeginn nur leichte, leicht verdauliche Nahrung zu sich zu nehmen.

 

Stand:Juni 2014